Darmfunktionsstörungen

Darmfunktionsstörungen sind eine große emotionale Belastung für die Betroffenen. Sie haben damit zu kämpfen, ihr Selbstvertrauen und ihre Würde zu erhalten und ihren Wunsch nach einem erfüllten Leben nicht aufzugeben.

Der Darm ist Teil des Verdauungssystems und hilft dem Körper, Nährstoffe und Flüssigkeiten aus den Nahrungsmitteln, die wir essen und trinken, aufzunehmen.

Bei vielen Menschen ist die Darmfunktionsstörung eine Ursache für alltäglichen Stress. Wenn das Darmmanagement und die Kontrolle über die Darmentleerung Sorgen und Probleme verursachen, sollten Sie mit einem Arzt sprechen.

Eine Darmirrigation kann eine Lösung sein, um Stuhlinkontinenz und Verstopfung zu verhindern. Sie kann die Lebensqualität verbessern.

Das Leben mit Darmproblemen kann einen erheblichen Einfluss auf Ihre Lebensqualität haben – sowohl auf das Privatleben wie die Freizeitaktivitäten als auch auf das Arbeitsleben in Bezug auf verminderte Leistungsfähigkeit und eingeschränkter Planungssicherheit.

Die Darmirrigation ist oft der nächste Schritt, wenn andere Methoden wie eine Ernährungsumstellung oder ein Toilettentraining nicht den gewünschten Erfolg bringen. Bei der Darmirrigation wird körperwarmes Wasser in das Rektum eingespült, um die Darmentleerung anzuregen. Die Darmirrigation kann den Zeitaufwand für das Darmmanagement erheblich reduzieren.

Empfohlene Beiträge
Die Darmirrigation

Darmirrigation (auch transanale Irrigation (TAI) oder rektale Irrigation (RI) genannt) wird seit vielen hundert Jahren praktiziert.

Unsere Geschichte

Wir streben danach, hochwertige Lösungen zu entwickeln, die Menschen in die Lage versetzen, das bestmögliche und erfüllteste Leben zu leben.

Julians Geschichte

Nun leide ich nicht länger unter Blähungen oder Luft im Bauch.
Ich würde Qufora Irrisedo wirklich jedem empfehlen…