Was ist eine Darmirrigation?

Darmirrigation (auch transanale Irrigation “TAI” oder rektale Irrigation “RI” genannt) wird seit vielen hundert Jahren praktiziert. In den letzten Jahren wird sie verstärkt im Rahmen eines modernen Darmmanagements eingesetzt.

Bei der Darmirrigation wird körperwarmes Wasser über den Anus in das Rektum eingebracht und so die Darmentleerung angeregt.

Bei manchen Menschen ist eine Darmfunktionsstörung die Ursache für alltäglichen Stress. Wenn das bestehende Darmmanagement nicht die erwünschte Kontrolle über die Darmentleerung ermöglicht, kann die Darmirrigation eine Alternative sein.

Die Darmirrigation kann eine geregelte Darmtätigkeit unterstützen, die Anwendern hilft, im Privat- wie auch im Berufsleben wieder eine Gelassenheit und Freiheit sowie eine bessere Planungssicherheit im Umgang mit ihrer Darmsituation zu erlangen..

  • Bevor mit der Darmirrigation begonnen wird, sollte eine ärztliche Untersuchung vorgenommen werden. Die Darmirrigation ermöglicht einen Zugewinn an Sicherheit und Freiheit, um möglichst einen Alltag ohne Einschränkungen leben zu können.
  • Auch wenn die Darmirrigation im Rahmen des Darmmanagements zunehmend eingesetzt wird, so sind noch nicht so viele Ansprechpartner mit der Irrigation bei Darmbeschwerden vertraut.

Nach der ärztlichen Untersuchung und einer Einweisung in die Darmirrigation durch medizinisches Fachpersonal ist es an der Zeit, das neue Hilfsmittel einzusetzen. Es dauert ein wenig, bis sich eine Routine eingestellt hat. Es wird empfohlen, die Darmirrigation in den ersten 3 Monaten täglich durchzuführen.

Empfohlene Beiträge
Unsere Geschichte

Wir streben danach, hochwertige Lösungen zu entwickeln, die Menschen in die Lage versetzen, das bestmögliche und erfüllteste Leben zu leben.

Zuversichtlich das Leben genießen

Qufora IrriSedo Klick ist die neueste Darmirrigationslösung von Qufora für Personen mit Darmfunktionsstörungen, die mit einem Ballonkatheter irrigieren.